Salzburger Nachrichten

KLANG punkte Junge Talente: Das aron quartett Krise der Kammermusik? Wenn man die Blüte der Streichquartette sieht, will man als Musikfreund daran nicht glauben. Und vielfach ist die Qualität exzellent. Das beweist beispielsweise auch das - dem Wiener Arnold Schönberg Center assoziierte - aron quartett, das nun bei Preiser Records eine starke Aufnahme zweier populärer Schubert-Quartette vorlegt: angesichts der Konkurrenz ein mutiges Programm. Sowohl im "Rosamunde"-Quartett als auch in "Tod und das Mädchen" halten die vier Wiener Musiker eine fabelhafte Balance zwischen quasi volkstümlicher Spiellust und verschatteter Melancholie - Schönheit am Abgrund. Hier wird sie doppelsinnig erlebbar. Eine erfreuliche Entdeckung. © SN
Hb
2003